Kostenloser Versand für alle Bestellungen

Wann sollte man Probiotika einnehmen? Zum Essen oder auf leeren Magen?

Clock Time Women Deadline Business Humor Emotional Stress

Wie keine andere scheint diese Frage die Hersteller von Probiotika zu spalten und so gibt es zu diesem Thema ein Menge widersprüchlicher Ratschläge und Informationen. Aber so kompliziert kann das doch nicht sein, oder? Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, müssen wir nur verstehen, unter welchen Umständen die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, dass die probiotischen Bakterien dorthin gelangen, wo wir sie haben wollen, in den Dickdarm und zwar lebendig.

Viele Unternehmen empfehlen die Einnahme ihrer Probiotika am Morgen und auf leeren Magen. Das ist allerdings keine gute Empfehlung. Nachdem Sie die Nacht über gefastet haben, ist der Magen morgens mit einem pH-Wert von 0,8 bis 2 am sauersten. Je sauerer der Magen ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Probiotika sterben.

Wann sollte man Probiotika also am besten nehmen?

Genau genommen ist der Zeitpunkt gar nicht so wichtig. Wir empfehlen unseren Kunden, ihre Probiotika morgens zu nehmen, weil es so oft einfacher ist, eine tägliche Routine zu etablieren und man sie nicht so schnell vergisst. Wenn Sie eine andere Zeit bevorzugen, ist das aber überhaupt kein Problem.

Viel wichtiger ist, dass Sie die Probiotika zum Essen einnehmen und nicht auf leeren Magen. Nach einer Mahlzeit steigt der pH-Wert des Magens auf 4 bis 7 an, das heißt er wird viel weniger sauer. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Probiotika sterben ist dementsprechend auch geringer. Zudem stellen die freigesetzten Verdauungsenzyme sicher, dass der Magen sich schneller entleert.

In einer Studie aus dem Jahr 2011 wurde gezeigt, dass eine größere Anzahl der Probiotika überlebte, wenn diese innerhalb von 30 Minuten nach einer Mahlzeit eingenommen wurden. Wurden die Probiotika später verabreicht, so überlebten deutlich weniger der Bakterien. Die selbe Studie zeigte außerdem, dass mehr Bakterien überlebten, wenn die Probiotika mit Lebensmitteln anstelle von Apfelsaft oder Wasser eingenommen wurden.

Desweiteren merkten die Autoren an, dass der Fettgehalt der Mahlzeit ein wichtiger Faktor für das Überleben der Probiotika sei. Versuchen Sie also immer, Ihre Probiotika mit einer etwas fetthaltigen Mahlzeit einzunehmen (1).

Und wie steht es mit magensaftresistenten Kapseln oder Kapseln mit verzögerter Freisetzung?

Jeder Probiotika-Hersteller, der etwas auf sich hält, sollte magensaftresistente Kapseln oder Kapseln mit verzögerter Freisetzung verwenden. Diese Kapseln sorgen dafür, dass die Probiotika den Magen lebendig erreichen. Wir bei Intelligent Labs verwenden eine Kapsel mit verzögerter Freisetzung, auch Retard-Kapsel genannt. Allerdings kann kein Unternehmen gewährleisten, dass diese immer perfekt funktionieren. Da wir aber garantieren möchten, dass alle 50 Milliarden CFU (KBE) in jeder Kapsel Ihren Darm lebendig erreichen, empfehlen wir die Einnahme zur Mahlzeit.

Wichtiger als die Frage, ob die Kapsel magensaftresistent ist oder eine verzögerte Freisetzung hat, ist darauf zu achten, dass das Probiotikum Ihrer Wahl die enthaltenen Bakterienstämme aufführt. Falls das Produkt lediglich eine Bakterienart angibt, so ist das häufig bereits ein Warnhinweis bezüglich der Qualität des Probiotikums. Nehmen wir die gängigste Bakterienart Lactobacillus acidophilus als Beispiel, von welcher wir den Stamm La-14* verwenden. Dieser wurde intensiv erforscht und wir haben ihn aufgrund seiner einzigartigen gesundheitlichen Vorteile sowie seiner Fähigkeit, Magen- und Gallensäure zu überleben, ausgewählt.

Einfach eine Bakterienart wie Lactobacillus acidophilus auf der Flasche aufzuführen ist als ob Sie sagen „Ich habe einen Hund“. Ok, Sie haben also einen Hund, aber welche Rasse? Ein Schäferhund unterscheidet sich offensichtlich von einem Zwergpinscher und genau wie diese zwei Rassen verschiedene Eigenschaften und Wesensarten haben, so unterscheiden sich auch verschiedene Bakterienstämme innerhalb einer Art. Einfach nur die Art anzugeben, ohne den spezifischen Stamm zu erwähnen ist in Hinweis darauf, dass der Hersteller des Probiotikums um Kosten zu sparen einfach irgendeinen billigen Stamm verwendet, dessen Gesundheitseffekte und Überlebensfähigkeit völlig unbekannt sind.

Wenn Sie also Probiotika von Intelligent Labs verwenden, empfehlen wir, diese zur Mahlzeit einzunehmen. So schaffen Sie die besten Bedingungen, um zu garantieren, dass die Bakterien lebendig im Darm ankommen. Da wir jedoch Kapseln mit verzögerter Freisetzung sowie speziell ausgewählte säureresistente Stämme verwenden, können Sie unsere Probiotika auch auf leeren Magen nehmen und sie werden trotzdem wirken.

should i take probiotics with food or on an empty stomach

 

*Weitere Stämme in Intelligent Labs Probiotika sind Lactobacillus casei LC-11Lactobacillus paracasei Lpc-37Lactobacillus plantarum Lp-115 rhamnosus Lr-32Lactobacillus lactis Li-23, Bifidobacterium bifidum Bb-06Bifidobacterium breve Bb-03Bifidobacterium lactis Bi-04 und Bifidobacterium longum BI-05.

Quellen

  1. Tompkins TA1, Mainville I, Arcand Y. The impact of meals on a probiotic during transit through a model of the human upper gastrointestinal tract. Benef Microbes. 2011 Dec 1;2(4):295-303.

Sparen Sie 5% bei Ihrer ersten Bestellung

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und 5%-Gutschein sichern